Travel: Fünf Tricks für eine billige New York Reise

Processed with VSCO with m5 preset

»If you can make it there, you can make it anywhere«

New York, New York. Ach, was würde ich jetzt nur dafür geben, mich in den Straßen des Big Apples zu verlieren. Zweimal war ich in New York und beide Male hab‘ ich ein kleines Stückchen meines Herzens zwischen Broadway und Central Park verloren. Wären da nicht die begrenzten Urlaubstage, eine Islandreise (whoop whoop!) und die Weihnachtszeit, die dieses Jahr viel zu viele Urlaubstage schluckt, dann wär ich auch dieses Jahr nach New York geflogen. Nun gut, so steht bereits der erste Punkt auf meiner To-do für das kommende Jahr: New York. Die gute Nachricht? Eine Reise nach New York muss nicht teuer sein, mit ein paar Tipps und Tricks, die ihr heute vom Schwaben eures Vertrauens bekommt, kann der ein oder andere Dollar ganz easy peasy gespart werden. Hier sind meine fünf Tipps für einen günstigen NYC-Trip:

N E W  Y O R K  R E I S E

Die Unterkunft

Es muss nicht unbedingt das 5-Sterne Hotel auf der Upper East Side sein? Perfekt, dann schau doch mal auf Airbnb, Fewo direkt oder Booking.com nach einem Apartment. Während unserer letzten New York Reise wohnten wir in einem kleinen Hotel etwas außerhalb von New York. Das Hotel war sehr gut angebunden und so erreichten wir die New Yorker Innenstadt in knapp 20 Minuten mit der Bahn. Die Fahrt war angenehm und gab uns jeden Morgen genug Zeit den Stadtplan noch mal genau zu studieren. Wer also nicht mitten im Geschehen sein muss, kann sich mit der Lage nicht nur ein paar Bucks, sondern auch lästige Subway Fahrten sparen. Die Bahn war weit weniger ausgelastet als die U-Bahn und so mussten wir uns weder morgens noch abends durch ein dichtes Gedränge kämpfen.

Der Flug

Wenn’s ums Fliegen geht, dann bin ich die unumstrittene Flugexpertin meines Freundeskreises. Mit Hilfe meines Lieblingstools, Skyscanner, checke ich bereits auf dem Handy, wann die günstigsten Flüge verfügbar sind. Vorab gilt es allerdings ein paar „Regeln“ zu beachten:

  • Fliegt am Nachmittag, da sind die Flüge oft günstiger
  • Bucht 3 Monate im Voraus
  • Fliegt am besten Dienstags, Mittwochs oder donnerstags
  • März – Mai sind die Flüge am billigsten

Übrigens fliege ich fast ausschließlich mit Handgepäck, das spart noch mal zusätzlich knapp 100 Euro. Wer sein Handgepäck geschickt packt, kann locker eine Woche damit verreisen. Falls es euch interessiert wie ich mein Handgepäck packe, mache ich dazu gerne noch einen gesonderten Beitrag.

Das Essen

Wer sich bei der Unterkunft für ein Studio / Apartment entscheidet, kann beim Essen ganz easy Geld und Kalorien sparen. Ja, die Amerikaner sind für ihre kohlenhydratreiche Kost bekannt und das schlägt nach ein paar Tagen ganz schön auf die Hüften. Wer also weitestgehend die Kontrolle behalten möchte, bereitet sich Frühstück und Snacks einfach selbst zu. Ich bin sowieso ein riesen Fan fremder Supermärkte und könnte stundenlang durch die Walmarts und Wescos in Amerika schlendern, hehe. Wer als selbstversorger unterwegs ist, sollte zudem auf die teuren Supermärkte in Manhatten verzichten und auf die Alternativen in Queens, Brooklyn oder New Yersey ausweichen. In China Town kommt man zudem recht kostengünstig weg und kann sich einmal durch die asiatische Küche probieren – yum!

Fünf Tricks für eine billige New York Reise

Die Metro

Logo, die gelben Taxis sehen zwar cool aus, sind aber nicht gerade günstig. Vor allem, wenn ihr während der Rush Hour in den Stau kommt, müsst ihr ganz schön blechen. Wenn ihr 5-7 Tage in New York seid, dann lohnt sich das Wochenticket der Metro für 30 Dollar. Die bringt euch nicht nur schnell von A nach B, sondern lockt im Sommer sogar mit einer Klimaanlage – Jackpot!

kostenlose Aktivitäten

  • Brooklyn Bridge
  • Times Square
  • Central Park
  • 9/11 Memorial (gratis Ticket online sichern)
  • Sony wonder Tech Lab
  • gratis Kajak Verleih

So, jetzt steht eurer New York Reise eigentlich nichts mehr im Weg. Lasst mich gerne wissen, falls ihr noch Fragen, Anregungen oder Tipps habt.

Fünf Tricks für eine billige New York Reise

Der schönste Blick auf die Brooklyn Bridge.
About Leonie

Leonie Klara gründete den deutschsprachigen Blog All is Pretty 2014. Dieser befasst sich seither mit verschiedenen Themenfeldern rund um Reisen, Mode und Lifestyle.

Stylebook BlogStars