4 Gründe, warum du dieses Jahr nach Manchester musst

5 Gründe, warum du dieses Jahr nach Manchester musst
England ist meine Lieblingsdestination für ein kurzes Wochenend-Getaway. Bis dato ging es meist nach London oder an die Südküste, wo es mir immer wahnsinnig gut gefallen hat. Vergangenen Monat reisten wir spontan nach Manchester – ganz ohne Erwartungen oder einen festen Plan. Wir wollten lediglich die Stadt erkunden, uns treiben lassen und für ein Wochenende Hamburg entfliehen. Die Stadt im nordwesten Englands zählt knapp 550.000 Einwohner und ist vorallem von der Industrialisierung geprägt. Neben vielen modernen Bauten (im zweiten Weltkrieg fielen große Teile der Stadt Bomben zum opfer) besticht Manchester mit alten Fabrikgebäuden, dem Northern Quarter und tollen Pubs. Wer Lust hat, abseits vom Touristen-Trubel eine wahre Perle Englands kennenzulernen, sollte unbedingt nach Manchester. Wem das noch nicht reicht – hier gibt’s fünf Gründe, warum du dieses Jahr nach Manchester musst:

4 Gründe, warum du dieses Jahr nach Manchester musst

1. Die billigen Flüge
Mit Easyjet kommst du einfach und bequem nach Manchester. Wir sind von Hamburg geflogen und haben knapp 30 € für die Flüge (pro Person) gezahlt. Da wir fast keine Urlaubstage mehr haben, war es uns wichtig, dass der Flug Freitagabend geht und wir am Sonntagabend wieder zurück sind. Der Flughafen in Manchester ist super angebunden – man erreicht mit der Bahn in knapp 25 Minuten das Stadtzentrum und zahlt umgerechnet 7 €.

Kleiner Tipp: Wenn du nicht an feste Reisezeiten gebunden bist, schau dich am besten im Check Felix Dealfinder um, wann es die günstigste Verbindung von deinem Abflughafen nach Manchester gibt.

5 Gründe, warum du dieses Jahr nach Manchester musst

2. Das Northern Quarter
Street Art, Vinyl Stores, Secondhand Läden, kleine Cafés und very british Streetstyles – muss ich noch mehr sagen? Wir verbrachten den Samstag im Northern Quarter und hangelten uns, dank Kater vom Vorabend, von Café zu Café. Ich liebe den britishen Style und hätte Stunden damit verbringen können, Vorbeiziehende zu beobachten. Wer auf Graffiti steht, kommt hier auch voll auf seine Kosten. Das Viertel sprüht nur so von Kreativität und ist nicht so verbraucht wie die Mainstream Ecken in London. Wer also wirklich Lust hat, etwas neues zu entdecken, ist im Northern Quarter genau richtig.

Wie es aber mit den schönen Orten so ist, dauert es meist nicht lang, bis sich Hinz und Kunz dort rumtreiben. Da ist ja grundsätzlich auch nichts verkehrt dran, aber wenn du die Stadt noch ungestört entdecken möchtest, ist 2017 das perfekte Jahr.

5 Gründe, warum du dieses Jahr nach Manchester musst

3. Fab Café
Der absolut beste Ort, um die Nacht zum Tag zu machen! Man zahlt keinen Eintritt, hört die komplette musikalische Palette die England so zu bietet hat und lernt mit ein bisschen spontanität noch nette Feier-Gefährten kennen. Manchester ist übrigens die Heimatstadt vieler bekannter Bands. The Smiths, Oasis und Joy Division gehören hier zum Standard Repertoire der Pubs und Clubs.

4. Der Wechselkurs
Englands Austritt aus der EU wirkt sich zwar in größter Linie negativ auf die Bevölkerung aus – hat aber auch seine guten Seiten für die Touristen. Der Wechselkurs ist aktuell richtig gut und beträgt fast 1:1. Wer einigermaßen günstig beim England-Trip wegkommen möchte, sollte am besten noch dieses Jahr hin!

 

About Leonie

Leonie Klara gründete den deutschsprachigen Blog All is Pretty 2014. Dieser befasst sich seither mit verschiedenen Themenfeldern rund um Reisen, Mode und Lifestyle.

Stylebook BlogStars